Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag - Charlie Chaplin

3/12/2012

# 21

Gestern, nach einem Nervenzusammenbruch, habe ich meiner Mum alles erzählt. Na ja, nicht alles. Nur das mit dem Schneiden. Das Abnehmen habe ich weggelassen, weil ich Angst davor habe , das sie mich kontrolliert. Ich saß unten, habe geweint. Sie fragte wieso, und komischer Weise war ich ehrlich. '' Ich will schneiden '' Jetzt habe ich am 26ten einen Termin mit meiner Psychologin, die ich seit 2 Jahren schon kenne. Mit ihr werde ich noch offener reden als mit meiner Mum. Irgendwie ist es richtig schwer, mit einer nah stehenden Person über seine Probleme zu reden. Keine Ahnung wieso. Bald muss ich noch zu ner' Konzentrations-Therapie und muss irgendwas mit Aromen zusätzlich machen. Darauf freue ich mich schon richtig. Nicht.

Gib niemals auf, denn sonst wirst du nie erfahren, ob du es nicht vielleicht doch geschafft hättest.
Morgen die Französischarbeit, Donnerstag Fard-Konzert, Samstag shoppen mit ner' alten Freundin. Morgen will ich einfach nur schlafen. Die Probleme wegschlafen. Einfach weg. Puff, und dann sind sie nicht mehr da. Wenn es so einfach wäre. FA's nehmen zu,  werden häufiger und heftiger. Jedes Mal danach Kotzen. Die Stimmen in meinem Kopf , die mir sagen,  ich wäre fett, werden immer lauter, die Spiegel immer  gemeiner. Ich strenge mich an, versuche alles. Aber die Waage bleibt auf 60 stehen. Sie bewegt sich nicht runter. Und jedes  Mal auf's neue könnte ich heulen. Wenn ich in den Spiegel sehe, erkenne ich mich selbst nicht wieder. Wie unglaublich dick und hässlich ich geworden bin. Es ist schon ekelerregend. Überall Fett, soweit das Auge reicht. Mittlerweile versuche ich den Blicken anderer auszuweichen, die sich eh nur wieder über meine Polster lustig machen wollen. Oder auch mein schäbiges Gesicht. Das dürfen sie sich aussuchen. Und zum Glück sagen sie es mir ja auch, was heute denn am hässlichsten wäre. Ja, heute wieder ein Wirr-warr-Gerede. Sorry. Süß, und ein fettes Küsschen wenn du es trotzdem gelesen hast! Ich geh jetzt Sommer oder Sweet Home Alabama gucken, obwohl ich eigentlich für die Arbeit lernen sollte. Verkack ich so oder so.  Gute Nacht!
xoxo, jo.


Anlässlich meiner 50 Leser eine Blogvorstellung !

Ich werde 2-3 Blogs vorstellen, je nachdem wie viele Teinehmer , weil ich meinen 50 Lesern damit danken will. Ihr seit wirklich süß. Und auch jeder der einen Kommentar auf meinem Blog hinterlassen hat. Es gibt mir die Kraft weiterzumachen. 
- Ihr müsst Leser meines Blogs sein
- eine klitzekleine Erwähnung in einem Post von Euch, mit Link zu meinem Blog, reicht schon wenn Ihr schreibt; ''ich nehme bei der Blogvorstellung von Jo teil'' mehr nicht,
- unter diesem Post  einen Kommentar warum ihr mit dem Bloggen angefangen habt, usw. kurze Sachen zu Euren Blog halt

Das war es auch schon. 

Kommentare:

  1. Ich glaube es ist gut, dass du mit deiner mum geredet hast, vielleicht. Ich könnte nie all den mit fassen. Ich bin stolz auf dich!

    Wegen BlogVorstellung:
    Link in einem von meinen posts kommt noch.
    warum ich blogge?
    Anfangs weil ich einfach meine Gefühle irgendwo festhalten wollte. Meinen Kopf frei von all dem scheiß machen. Dann.hatte ich Streit mit meinem besten Freund und mir gings einfach nur schlecht. Das bloggen hat mir geholfen.
    Und jetzt versuch ich es wieder mit dem abnehmen und mein Blog und viele andere Blogs und Blogger helfen mir dabei. Du zum Beispiel. Ich fühle mich einfach nicht so allein.
    Ich mag deinen Blog verdammt gern.


    cant-i-be-free.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mich heute auch erst jemanden geöffnet und wie du sagst, das gefühl ist wirklich komisch...Ich muss mir erst Gedanken darüber machen, ob das gut oder schlecht war.
    Dir wünsche ich alles Gute :)

    Blogvorstellung:

    http://diesonderbareweltderm.blogspot.com/

    Ich habe mit dem Bloggen angefangen um ein Ventil für mich zu finden, um Worte niederzuschreiben die mir in meinem Kopf und in meiner Seele umhergeistern. Der Blog motiviert mich nicht aufzugeben und einfach dran zu bleiben. Außerdem habe ich dabei soviele Mädchen mit ähnlichen Problemen kennengelernt, die alle wirklich tolle Menschen sind und über deren Kontakt ich sehr froh bin.

    AntwortenLöschen
  3. Vielen vielen vielen Dank für dein liebes Kommentar! Es freut mich wirklcih immer zu hören, wenn anderen Leuten mein Blog gefällt. Also vielen lieben Dank noch einmal! :) ♥

    AntwortenLöschen